Gebetszeiten

Azaan Iqama
Fajar
Sunrise
Zuhr
Asr
Magrib
Isha
Freitagsgebet ist Zeit von Iqama Zuhr-Gebet!!!

E-Mails und Adresse

E-mails: IZBA/IGBA:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Imam:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Humanitäre Hilfe:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Unsere Adresse:
Aarauerstrasse 57
CH-5036 Oberentfelden
Tel: +41 (0)62 534 06 11

Seid auf der Welt wie Reisende in der Fremde

Geehrte Brüder und Schwestern

Beobachten wir Kinder beim Spielen, stellen wir fest, dass sie konzentriert sind und sich ihrem Spiel völlig hingeben. Wenn wir sie rufen, hören sie uns nicht, wenn wir sie unterbrechen, werden sie wütend und würden wir ihnen das Spielen verbieten, würden sie untröstlich sein und vor Verzweiflung weinen. 

 

Wir Erwachsenen benehmen uns häufig wie Kinder beim Spiel. Wir investieren all unseren Fleiss und unsere Zeit ins Diesseits, wir vernachlässigen überdies unsere Pflichten und werden dann wütend, wenn etwas nicht nach unserem Plan verläuft. Wird uns daraufhin der Genuss oder das Vergnügen verkürzt, fühlen wir uns wie Verwundete am Ende ihrer Kräfte. Damit sich nun unsere Situation ändert, müssen wir uns bewusst werden, dass das Diesseits ein Spiel ist, von welchem wir aber keinerlei Nutzen haben. Vielmehr steht es uns im Weg beim Streben nach Erfolg in beiden Welten. Hören wir was der Prophet a.s. zu Omers Sohn sagte:

 

Von Ibn Omer r.a. wird überliefert: „Der Prophet a.s. klopfte mir auf die Schultern und sagte zu mir „Sei auf dieser Welt wie ein Fremder oder ein Reisender“.“ Auch sagte Ibn Omer r.a. einst „Wenn es Abend wird, rechne nicht damit die Morgendämmerung zu erleben, wenn es am Morgen dämmert, rechne nicht damit den Abend zu erleben. Nutze deine Gesundheit im Vorfeld für die Tage an denen du krank sein wirst, und nutze dein Leben für den Moment an dem du das Diesseits verlässt.“

 

Jeden Tag nähern wir uns der Trennung von dieser Welt – und je mehr wir diese Welt lieben und uns an sie binden, umso schwerer wird uns diese Trennung fallen, denn wir werden nichts von ihr mitnehmen. Tagtäglich sind wir eingenommen vom Diesseits und kämpfen darum als würden wir diese Welt niemals verlasen. Die Wahrheit jedoch ist, dass jeden Tag Menschen diese Welt verlassen und jeden Tag nähern auch wir uns diesem Augenblick. Sind wir darauf vorbereitet? Wenn dieser Moment kommt wird uns schlagartg bewusst werden, dass uns das Diesseits nichts bedeutet und uns alles wonach wir hier strebten nichts nützt. Das Diesseits ist nur ein Feld, das wir hätten säen und bestellen müssen, aber ernten werden wir die Früchte erst im Jenseits.

 

Einst besuchte ein Mann einen Gelehrten und stellte fest, dass dieser nur wenige Gegenstände in seinem Haus hatte. Es waren keine Möbel und keinerlei Dekoration vorhanden. Der Mann fragte ihn „Weiser Lehrer, wieso hast du keine Möbel im Haus wie andere Menschen?“. Der Gelehrte fing an zu lachen und fragte zurück „Und wo sind deine Möbel? Wieso hast du sie nicht mitgenommen?“ Der Mann antwortete irritiert, dass er nur auf der Durchreise sei und deshalb keine Möbel brauche. Darauf erwiderte der Gelehrte „Auch ich bin nur ein Reisender auf dieser Welt, also brauche ich hier keine Möbel. Sie würden mich nur belasten. Meine Möbel habe ich zu jenem Haus vorausgeschickt, in dem ich ewig leben möchte.“

 

Solche Beispiele gibt es heute nur noch wenige. Den meisten Menschen liegt viel daran, dass sie von ihrem Umfeld akzeptiert werden, und deshalb passen sie sich weitestgehend an. Wir haben jene Dinge vernachlässigt, die einen ewigen Wert haben und sind wie Kinder, die denken, dass das Leben ohne Spiel und Vergnügen keinen Sinn hat. Den Kindern können wir diese Haltung nicht vorwerfen, aber was ist mit uns und der Welt, die wir zu der gemacht haben, die sie heute ist?

 

Bereiten wir uns vor auf unsere Begegnung mit Allah und bitten wir Ihn uns unsere Sünden zu vergeben und uns ins ewige Paradies zu führen. Amin

 

 

 

Aktuell

Freitagsgebet


Das zweite Freitagsgebet ist eine Stunde vor dem Nachmittaggebet (Asr).

CountDown

Eid al-Fitr

04.06.2019 - 06:13 Uhr

Countdown
abgelaufen

Login Form