Gebetszeiten

Azaan Iqama
Fajar
Sunrise
Zuhr
Asr
Magrib
Isha
Freitagsgebet ist Zeit von Iqama Zuhr-Gebet!!!

E-Mails und Adresse

E-mails: IZBA/IGBA:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Imam:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Humanitäre Hilfe:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Unsere Adresse:
Aarauerstrasse 57
CH-5036 Oberentfelden
Tel: +41 (0)62 534 06 11

Liebe im Namen Allahs

Liebe im Namen Allahs

 

"Ihr könnt nicht ins Paradies gelangen, bis ihr (wirklich) glaubt, und ihr glaubt nicht (wirklich), bis ihr (einander) liebt. Und soll ich euch etwas aufzeigen, wenn ihr das tun (würdet), dann liebtet ihr einander? Verbreitet den Friedensgruss!"

Geehrte Brüder und Schwestern

Vermutlich gibt es keinen Muslim der den eben genannten Hadith unseres Propheten, a.s. noch nie gehört hat. Der Hadith ist deutlich und es gibt darin keine Mehrdeutigkeit. Unser Glaube ist nur dann stark, wenn die Gläubigen einander lieben, wie sie sich selbst lieben. Wir sollten nur im Namen Allahs lieben, denn diese Liebe ist voller Mitgefühl und Verständnis. Liebende helfen und unterstützen einander.

Einige von euch reden schlecht über andere Gläubige, sie lästern, streiten sich und fügen anderen damit Schaden zu. Dabei handelt es sich um Hass, nicht um Liebe. Der Hass ist ein Gift, das den Menschen verdirbt uns ins Verderben stürzt - und in die Hölle.

Wir sollen denjenigen, die wir lieben ein Spiegel sein, der auf die schlechten Dinge hinweist, die sie ändern sollen - und ebenso auf die guten Dinge, die sie ausbauen sollen. Viele Eltern denken beispielsweise, dass sie ihren Kindern ihre Liebe zeigen, indem sie ihnen Fehler und schlechtes Verhalten durchgehen lassen. Aber im Grunde wissen wir alle, dass ein solches Vorgehen keine richtige Liebe ist, und zu nichts Gutem führen kann.

Es reicht nicht nur zu sagen, dass man jemanden im Namen Allahs liebt. Man muss diese Liebe beweisen – und zwar immer wieder, ein ganzes Leben lang. Unsere gegenseitige Liebe ist eine feste Garantie dafür, dass wir einander vor allen Angriffen und Sünden schützen werden. Jeder weise Mensch nimmt diese Liebe ohne zu zögern an und erwidert sie.

Unser Prophet, a.s., weist uns zudem darauf hin, dass es keine Liebe zwischen uns geben wird, solange wir uns nicht gegenseitig mit dem Friedensgruss „Selam“ grüssen.  Wenn wir das Wort „Selam“ aussprechen, ist das weit mehr als eine einfache Grussformel. Es bedeutet: zu kommunizieren, einander zu helfen, sich um einander zu kümmern, einander zu trösten und aufzumuntern und füreinander da zu sein - jederzeit und überall. Diejenigen, die zu alledem bereit sind, haben ihre Liebe im Namen Allahs bewiesen. Das Mindeste das wir tun müssen, ist einander mit „Selam“ zu grüssen, anzusprechen und uns gegenseitig Besuche abzustatten, um unsere Beziehungen aufrecht zu erhalten.

Diesen Hadith müssen wir als Anordnung von unserem Propheten, a.s., auffassen, dessen Befolgung uns auf den Weg des Erfolgs und des Paradieses führt.

Aktuell

Freitagsgebet


Das zweite Freitagsgebet ist eine Stunde vor dem Nachmittaggebet (Asr).

CountDown

Eid al-Fitr

04.06.2019 - 06:13 Uhr

Countdown
abgelaufen

Login Form