Gebetszeiten

Azaan Iqama
Fajar
Sunrise
Zuhr
Asr
Magrib
Isha
Freitagsgebet ist Zeit von Iqama Zuhr-Gebet!!!

E-Mails und Adresse

E-mails: IZBA/IGBA:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Imam:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Humanitäre Hilfe:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Unsere Adresse:
Aarauerstrasse 57
CH-5036 Oberentfelden
Tel: +41 (0)62 534 06 11

Was hat dich vom rechen Weg abgebracht?

Geehrte Brüder

Alle Menschen wurden ohne Sünde und als Muslime geboren. Niemand von uns konnte damals sprechen, aber unsere Eltern haben es uns beigebracht. Niemand konnte gehen, aber auch das haben uns unsere Eltern beigebracht. Es stellt sich aber die Frage, welche Wörter sie uns beigebracht und auf welche Wege sie uns geführt haben.

Einigen wurde der rechte Weg gezeigt; ihnen wurde beigebracht im Koran zu lesen, gute Taten zu vollbringen, sich vor unerlaubten Dingen fernzuhalten und seine Mitmenschen zu respektieren. Ihnen wurde beigebracht gütig gegenüber jüngeren und schwächeren zu sein und gelehrte Menschen zu achten. Sie wurden auf eine Ehe mit einer Gläubigen Muslimin vorbereitet, die sie respektieren, beschützen und ehren werden. Solche sind auf dem rechten Weg.

Es gibt aber auch viele Menschen, denen andere Werte vermittelt wurden. Ihnen ist es wichtig sich an die Zeit und die Umgebung anzupassen, in der sie leben. Sie legen viel Wert auf ihre Kleidung und auf Kosmetik. Diese Menschen verrichten das Gebet nicht und fasten nicht, wenn sie denken, dass Menschen aus ihrer Umgebung sie dafür kritisieren könnten.  Um Anerkennung in ihrem Freundeskreis zu erhalten, trinken sie sogar Alkohol. Solche sind vom rechten Weg abgekommen und sind von allen verstoßen.

Wir leben in einer neuen Zeit – einer Zeit der Technologie und Wissenschaft. Heute ist jeder dazu in der Lage die islamischen Verbote und Pflichten zu hinterfragen und nach den Gründen für diese zu suchen. Aber: Wenn wir zu einer Antwort gekommen sind, ist es notwendig diese auch in sein Leben und den Alltag zu integrieren.

Wir können die Gebote des Glaubens nicht verstehen, indem wir unsere Eltern und Grosseltern nur dabei beobachten, wie sie diese praktizieren. Wir müssen sie selber ausüben. Man kann es mit einem Fußballspiel vergleichen: Viele schauen jahrelang Fußball und kennen die Regeln, aber sie spielen es nicht selber – und sie hätten auch nicht die Kondition dafür. Sie werden erst zu richtigen Spielern, wenn sie regelmäßig trainieren, den Trainer respektieren und seinen Anweisungen folgen. Genau so müssen wir auch alle Regeln des Islams befolgen, um Muslime sein zu können.

Es gibt viele Gründe, weshalb Muslime vom rechten Weg abkommen, die häufigsten sind: Unwissenheit, Hochmut, Neid, Gier, Zweifel, Arroganz, Geiz, Ignoranz und Faulheit. Das sind die Mittel, mit denen Satan die Menschen verführt. Aber es gibt ein Heilmittel. Dieses Heilmittel besteht aus folgenden Komponenten: Ausdauer, Nachdenken, Wissensdurst, Ehrbarkeit, Gehorsam, Güte, Respekt, Ehrlichkeit und Loyalität. Das sind die Eigenschaften eines Gläubigen. Wenn sich jemand mit diesen Eigenschaften schmückt, hat er Satan damit gefesselt und vernichtet.

Bitten wir Allah uns vor dem verfluchten Satan zu schützen. Amin

Aktuell

Freitagsgebet


Das zweite Freitagsgebet ist eine Stunde vor dem Nachmittaggebet (Asr).

CountDown

Eid al-Fitr

04.06.2019 - 06:13 Uhr

Countdown
abgelaufen

Login Form