Gebetszeiten

Azaan Iqama
Fajar
Sunrise
Zuhr
Asr
Magrib
Isha
Freitagsgebet ist Zeit von Iqama Zuhr-Gebet!!!

E-Mails und Adresse

E-mails: IZBA/IGBA:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Imam:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Humanitäre Hilfe:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Unsere Adresse:
Aarauerstrasse 57
CH-5036 Oberentfelden
Tel: +41 (0)62 534 06 11

Mehrfache Belohnung im Monat Ramadan

 

مَن جَاءَ بِالْحَسَنَةِ فَلَهُ عَشْرُ أَمْثَالِهَا وَمَن جَاءَ بِالسَّيِّئَةِ فَلَا يُجْزَىٰ إِلَّا مِثْلَهَا وَهُمْ لَا يُظْلَمُونَ

Wenn einer mit einer guten Tat (vor den Richter) kommt, wird ihm zehnmal so viel (als Lohn zuteil). Und wenn einer mit einer schlechten Tat kommt, wird ihm nur gleichviel vergolten. Und keinem wird Unrecht getan.“ (Das Vieh, 160)

 

Geehrte Brüder

In diesem Monat gibt uns unser Herr eine besondere Gelegenheit dazu, vielfachen Lohn für unsere Taten zu erhalten. Ein Gläubiger wird für eine gute Tat die zehnfache Belohnung erhalten, und für eine schlechte Tat erhält er nur eine ihr gleiche Strafe. Da die Gläubigen im Ramadan alle Grundpflichten ihres Glaubens erfüllen, wird auch ihr Lohn um ein vielfaches grösser sein. Im Folgenden möchte ich nun erläutern, wie das gemeint ist:

  1. Einen Hungrigen zu sättigen, ist eine sehr schöne Tat – und derjenige erhält die zehnfache Belohnung, für das, was er getan hat. Wenn aber jemand einen Fastenden nach dem Fastenbrechen sättigt, und selber auch gefastet hat, wird er dafür einen Lohn erhalten, der um ein vielfaches grösser ist.

  2. Wer im Qur’an liest, bekommt dafür den zehnfachen Lohn. Aber jemand, der hörbar den Qur’an rezitiert, damit auch die anderen für das Zuhören belohnt werden, der wird eine um ein vielfaches grössere Belohnung erhalten.

  3. Ein Gläubiger, der Allah aufrichtig um Vergebung für seine Sünden bittet, dem wird Allah vergeben und ihn zehnfach dafür belohnen, dass er seine Taten bereut hat. Im Monat Ramadan wird dieser Lohn noch vervielfacht, denn der Ramadan ist eine grosse Gelegenheit Vergebung von Allah zu erhalten.

  4. Wer einem Kind eine Freude macht, bekommt dafür von Allah den zehnfachen Lohn und einen Palast im Paradies, der „Haus der Freude“ genannt wird. Wer diese Tat im Monat Ramadan vollbringt, wird den vielfachen Lohn dafür erhalten und der Palast wird mit besonderem Schmuck ausgestattet, der ihm einen noch grösseren Wert gibt.

  5. Wer die Gebete verrichtet, wird von Allah geliebt, beschützt und Allah erhört ihn und erfüllt ihm seine Wünsche. Aber die Gebete eines Fastenden sind noch wertvoller, sodass Allah dafür auch einen grösseren Lohn gibt.

  6. Im Ramadan ist die Nacht „Qadr“, die besser ist als Tausend Monate. Wer im Ramadan fastet und in dieser Nacht aufrichtig um Vergebung bittet, der kann gewiss sein, dass er sein Ziel in beiden Welten erreicht hat und am Tag der Auferstehung nicht klagen wird.

Bereits diese sechs Taten, veranschaulichen die grosse Chance, die ein Gläubiger in diesem Monat hat – und jeder sollte diese Chance nutzen. Es ist aber auch wichtig für jeden Gläubigen sich nicht nur in diesem Monat zu bemühen, sondern auch danach – denn wir können nie wissen ob wir genug gute Taten verrichtet haben um ins Paradies zu kommen.

Wir alle, die wir auch diesen Ramadan erleben dürfen, sollten sehr dankbar sein, dass wir diese Chance erhalten haben. Erinnern wir uns an diejenigen, die im letzten Ramadan noch bei uns waren, aber heute im Jenseits sind. Sie haben keine Gelegenheit mehr Gutes zu tun wie wir. Bereiten wir uns also auf unsere Begegnung mit Allah vor.

Bitten wir Allah uns zu helfen, damit wir alle Gaben des Monats Ramadan nutzen können. Amin

Aktuell

Freitagsgebet


Das zweite Freitagsgebet ist eine Stunde vor dem Nachmittaggebet (Asr).

CountDown

Eid al-Fitr

04.06.2019 - 06:13 Uhr

Countdown
abgelaufen

Login Form