Gebetszeiten

Azaan Iqama
Fajar
Sunrise
Zuhr
Asr
Magrib
Isha
Freitagsgebet ist Zeit von Iqama Zuhr-Gebet!!!

E-Mails und Adresse

E-mails: IZBA/IGBA:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Imam:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Humanitäre Hilfe:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Unsere Adresse:
Aarauerstrasse 57
CH-5036 Oberentfelden
Tel: +41 (0)62 534 06 11

Die Geburt Muhammeds, a.s.

وَمَا مُحَمَّدٌ إِلَّا رَسُولٌ قَدْ خَلَتْ مِن قَبْلِهِ الرُّسُلُ

 

„Mohammed ist nur ein Gesandter. Vor ihm sind Gesandte dahingegangen.“

(Das Haus Imrans, 144)

Geehrte Brüder

Im Monat Rebiu-l-evvel wurde unser Prophet,a.s., geboren. Muslime auf der ganzen Welt begehen diesen Tag auf unterschiedliche Weise. Wir werden heute nicht über die Meinungsverschiedenheiten sprechen, die in Bezug auf das Feiern dieses Tages ausgetragen werden, sondern über die Beziehung der Menschen zum Propheten, a.s., die ihn lieben und ehren.

Über die Menschen, die wir lieben, wollen wir alles wissen: Alles über sein Leben, seine Taten, Gewohnheiten und seine Weltanschauung. Muslime lieben, ehren und folgen dem Beispiel des Propheten, a.s. Deshalb studieren sie sein Leben, seine Lehren, sein Verhalten gegenüber seinen Mitmenschen und seine Botschaft. Menschen reden ständig über denjenigen, den sie lieben und folgen ihm überall hin. In der arabischen Welt lernen Kinder den Propheten, a.s., schon in der Schule kennen, aber was ist mit den Muslimen, die nicht die Gelegenheit haben im Unterricht etwas über das Leben des Propheten zu erfahren?

Bei uns ist es immer noch üblich den Geburtstag des Propheten, a.s., mit einem feierlichen Programm zu begehen. Dies dient dazu, dass Muslime hier zusammenkommen und mit ihren Verwandten und Freunden etwas über das Leben des Propheten, a.s., erfahren, den Koranlesungen zuhören und gemeinsam beten. In all dem Erwähnten ist ein grosser Nutzen für die Gläubigen, weshalb es keinen Grund gibt darin etwas Schlechtes zu sehen. Muslime weltweit haben unterschiedliche Kulturen und Bräuche, die man kennenlernen muss bevor man darüber urteilt. Das Volk in Somalia beispielsweise begeht diesen Tag mit ihren eigenen Bräuchen und auf ihre eigene Sprache. Aber auch ihr Ziel ist es die Erinnerung und die Liebe zum Propheten, a.s., aufrecht zu erhalten, und darin ist nichts Verwerfliches. Unsere Unterschiede sind unser Reichtum, und keine Hindernisse, die uns trennen.

Bitten wir Allah uns auf unserem Weg mit Weisheit und Verständnis zu segnen. Amin

Freitag, 17.01.2014.

Aktuell

Freitagsgebet


Das zweite Freitagsgebet ist eine Stunde vor dem Nachmittaggebet (Asr).

CountDown

Eid al-Fitr

04.06.2019 - 06:13 Uhr

Countdown
abgelaufen

Login Form