Geheime Wohltäter

Ein Junge, der Taschentücher verkaufte, kam zu einem reichen Mann, der Nachrichten auf seinem Handy überprüfte. Der reiche Mann gab dem Jungen einen Dollar, ohne die Taschentücher zu nehmen. Der Junge entfernte sich mit dem Geld in der Hand und setzte sich vor ein Schuhgeschäft. Er betrachtete seine abgetragenen Schuhe und dann die schönen Schuhe im Schaufenster mit dem Preisschild daran – 50 Dollar.

Der reiche Mann bemerkte dies, also betrat er den Laden, und nach ein paar Augenblicken kam er lächelnd wieder heraus, stieg ins Auto und ging.

Nicht lange danach änderte der Besitzer des Ladens den Preis der Schuhe und legte neben die Kinderschuhe einen Zettel mit der Aufschrift: Preis – 1 Dollar. Der Junge rannte zum Laden und kaufte die Schuhe, in der Meinung dass der Preis reduziert wurde. Er verlies den Laden mit neuen Schuhen und einem breiten Lächeln auf seinem Gesicht.

Wie schön ist es, im Verborgenen Gutes zu tun, ohne zu prahlen und Anerkennung zu suchen. Wie schön ist es die Gefühle der Armen zu berücksichtigen und deren Würde und Selbstachtung zu unterstützen.

Facebook
Twitter
WhatsApp
Telegram
Skype

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Interesantne

Interesantne Artikel

And. Artikel

Zum Thema passende Artikel

Aktuelles

Wissenserwerb

Liebe Brüder   Mit dem neuen Schuljahr, beginnt in unserer Gemeinde auch der Religionsunterricht für unsere

Abbonieren Sie sich auf unsere Veröffentlichungen, um auf den neuesten Stand zu bleiben